Tour 15: Parks und Schlösser im „Königreich Westfalen” (Ostwestfalen / Kassel / Hannover)
3-Tages-Reise

Unser Reisevorschlag KulturpaketKombitipps

t14_01_bad-driburg_kl120GRÄFLICHER PARK BAD DRIBURG
Im Gräflichen Park Bad Driburg verbindet sich beispielhaft der historische englische Landschaftspark mit den alten Kurgebäuden aus dem 19. Jahrhundert im Fachwerkstil einerseits und den zeitgenössischen Gartenanlagen des niederländischen Gartenkünstlers Piet Oudolf andererseits.


t14_02_auenpark-paderborn_kl120SCHLOSS- UND AUENPARK NEUHAUS, PADERBORN
Durch die Landesgartenschau im Paderborner Stadtteil Schloß Neuhaus entstand 1994 rund um das Schloss der heutige Schloss- und Auenpark. Die gesamte Parkanlage setzt sich aus dem teilrekonstruierten Schlosspark und dem Erholungsgebiet der ökologisch gestalteten Auenbereiche von Alme, Lippe und Pader zusammen.


t14_03_dahlheim_kl120KLOSTERGÄRTEN DALHEIM, LICHTENAU
Landschaftlich reizvoll gelegen, zählt das ehemalige Augustiner-Chorherrenstift Dalheim und heutige LWL-Landesmuseum für Klosterkultur zu den herausragenden Klosteranlagen im norddeutschen Raum. Im weitläufigen Klostergelände gibt es verschiedene Gärten: Den Prälaturgarten, den Konventgarten mit seinem großen Parterre, den Paradiesgarten im Kreuzhof und den Kräutergarten.


t14_04_wilhelmshoehe_kl120BERGPARK WILHELMSHÖHE, KASSEL
Der Bergpark Wilhelmshöhe am östlichen Hang des Habichtswaldes besteht aus der Verbindung einer Barockanlage mit einem großräumigen Landschaftsgarten. Seit drei Jahrhunderten ist der Park mit den berühmten Wasserspielen und der bekrönenden Großskulptur des Herkules, eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Kassels.


t14_05_herrenhaeuser-gaerten_kl120HERRENHÄUSER GÄRTEN, HANNOVER
Die weitläufige Anlage besteht aus den Hauptelementen „Großer Garten“ und Berggarten. Letzterer zeigt eindrucksvoll die Pflanzenwelten verschiedener Kontinente, unter anderem in großzügigen Schauhäusern. Der „Große Garten“ am Schloss Herrenhausen ist ein nahezu unveränderter Barockgarten. Außergewöhnlich ist die Grotte, die von der Künstlerin Niki de Saint Phalle umgestaltet wurde.

Unser Reisevorschlag

1. TAG
  • Anreise nach Paderborn
  • Stadtrundgang mit Besuch des Doms. Der Rundgang endet im erzbischöflichen Diözesanmuseum, das individuell besucht werden kann.
  • Im Anschluss Führung durch den Schlosspark und die ehemalige Residenz der Paderborner Fürstbischöfe
  • Auf Wunsch Abendessen in einem typischen Restaurant der Stadt
  • Übernachtung in Bad Driburg
2. TAG
  • Nach dem Frühstück Führung durch den Gräflichen Park mit der Rauminszenierung des niederländischen Stargärtners Piet Oudolf
  • Fahrt zum Kloster Dalheim mit Besichtigung des Museums und der Klostergärten
  • Mittagessen im urig-gemütlichen Klosterwirtshaus
  • Weiterfahrt nach Kassel
  • Besuch von Schloss Wilhelmshöhe mit seiner berühmten Gemäldegalerie Alte Meister
  • Danach individueller Spaziergang durch den einmaligen Bergpark Wilhelmshöhe mit Kaskaden
  • Tipp: Von Mai bis Oktober werden hier regelmäßig beleuchtete Wasserspiele veranstaltet.
  • Auf Wunsch Abendessen in Kassel
  • Rückreise und Übernachtung in Bad Driburg oder Brakel
3. TAG
  • Nach dem Frühstück Fahrt nach Hannover zu den Herrenhäuser Gärten. Die Parkanlage zählt zu den schönsten Anlagen in Europa.
  • Führung durch den Großen Garten und Berggarten
  • Individuelle Mittagspause im Biergarten oder im Restaurant Schlossküche
  • Vor der Abreise Besuch im Shop der Herrenhäusergärten mit seinem reichhaltigen Angebot rund um das Thema Garten
  • Rückreise

ART CITIES KULTURPAKET

  • 2 Übernachtungen im Hotel Schloss Gehrden bei Brakel
  • Stadtführung Paderborn
  • Führung durch den Park und die Residenz der Fürstbischöfe von Paderborn
  • Eintritt und Führung Kurpark von Bad Driburg
  • Eintritt und Führung Kloster und Garten Stiftung Kloster Dalheim
  • Eintritt und Führung im Museum Schloss Wilhelmshöhe
  • Eintritt in die Herrenhäuser Gärten in Hannover
  • Mittagessen im Klosterwirtshaus Kloster Dalheim
  • Vermittlung von Zusatzleistungen und Prospektmaterial
  • Freiplatz für die 21. Person im Doppelzimmer

Preis pro Person:
ab € 186,- im Doppelzimmer
ab € 46,- Einzelzimmerzuschlag
Gruppen ab 20 Personen

ART CITIES PLUS
  • Abendessen in einem Restaurant in Paderborn

Kombinationstipps

  • Besichtigung der Fürstenberg Porzellanmanufaktur
  • Besichtigung Glasmuseum der Stadt Bad Driburg
  • LWL-Museum in der Kaiserpfalz, Paderborn
  • Besichtigung der Wewelsburg
  • Schiffsausflüge auf der Weser von Bad Karlshafen nach Höxter zum Schloss Corvey
  • Kunstforum Jacob Pins im Adelshof, Höxter
  • Stadtrundfahrt „Kassel entdecken“ mit Abstecher Bergpark Wilhelmshöhe