Tour 11: Alte Industrie, moderne Kunst und grüne Oasen (Ruhrgebiet)
3-Tages-Reise

Unser Reisevorschlag KulturpaketKombitipps

t10_01_rombergpark_kl120BOTANISCHER GARTEN ROMBERGPARK, DORTMUND
Die Ursprünge des Botanischen Gartens Rombergpark und seiner reichhaltigen Pflanzensammlungen gehen auf das Wasserschloss Brünninghausen der Familie von Romberg zurück. Das weite, herrlich ausschwingende Wiesental des Schondellenbaches verleiht dem Landschaftspark mit seiner umfangreichen Gehölzsammlung seine Großzügigkeit.


t10_02_maximilianpark_kl120MAXIMILIANPARK HAMM
1984 wurde mit der Landesgartenschau auf dem Gelände der ehemaligen Zechenanlage Maximilian ein attraktiver Park mit vielen Spannungsbögen geschaffen: künstlich Geschaffenes und natürlich Entstandenes werden ebenso gegenübergestellt wie Architektur und Landschaft.


t10_03_stadtpark_bochum_kl120STADTPARK BOCHUM
Der lebendige Park präsentiert sich mit Rosen-, Rhododendron- oder Staudengärten als englischer Landschaftsgarten. Eingebettet in ein abwechslungsreiches Geländerelief vervollständigen der alte vielfältige Baumbestand und moderne Plastiken das Besuchserlebnis historischer Gartenkunst.

Unser Reisevorschlag

1. TAG
  • Anreise nach Dortmund und Hotelbezug
  • Stadtrundfahrt „Dortmund im Wandel der Zeit“ mit Besuch der schönsten Zeche des Ruhrgebiets – des LWL-Industriemuseums Zeche Zollern
  • Zeit zur freien Verfügung in Dortmund
  • Am Abend optional Besuch einer Veranstaltung im Konzerthaus Dortmund oder der bekannten Kleinkunstbühne Cabaret Queue (abhängig vom Spielplan)
  • Übernachtung in Dortmund
2. TAG
  • Nach dem Frühstück Führung durch den Rombergpark und den englischen Staudengarten
  • Optional: Kaffeepause im Café Orchidee
  • Danach Besuch des Museum Ostwall im neuen Dortmunder U u.a. mit seiner Videoinstallation „Fliegende Bilder“
  • Auf Wunsch Mittagessen im Restaurant View auf der oberen Etage des ehemaligen Unionsbrauerei-Turms
  • Nachmittags Fahrt nach Bochum
  • In Bochum-Weitmar Rundgang durch den Skulpturenpark und dem „Kubus“ in der Schlossruine Haus Weitmar mit Besichtigung des Kunst-Natur-Architektur-Ensembles „Situation Kunst“ der Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum
  • Im Anschluss Besichtigung des Stadtparks Bochum
  • Optional Abendessen im Turmrestaurant Florians im Westfalenpark Dortmund
  • Übernachtung in Dortmund
3. TAG
  • Am Morgen Fahrt nach Hamm
  • Thematische Führung durch den Maximilianpark und das Schmetterlingshaus
  • Danach Zeit für eigene Entdeckungen und individuelles Mittagessen im Parkrestaurant
  • Weiterfahrt nach Unna zum Zentrum für Internationale Lichtkunst in der Lindenbrauerei
  • Führung durch das Lichtkunst-Zentrum
  • Führung durch den Botanischen Garten Romberg
  • Auf Wunsch gemeinsamer Abschluss im Café an der alten Stadtmauer in Unna
  • Rückreise

WEITERE INTERESSANTE THEMEN AUF IHRER REISE ROUTE DER INDUSTRIEKULTUR

Hochöfen, Gasometer und Fördertürme haben über Jahrzehnte das Gesicht des Ruhrgebiets geprägt. Heute sind sie wichtige Zeugen der 150-jährigen industriellen Vergangenheit des Reviers, aber auch des sich vollziehenden Strukturwandels zur „Metropole Ruhr“. Die ehemaligen Produktionsstätten haben sich zu „lebendigen” industriekulturellen Räumen und attraktiven Veranstaltungsorten mit touristischer Anziehungskraft entwickelt.
Die „Route der Industriekultur” erschließt auf einem 400 km langen Straßenrundkurs oder auf einem 700 km langen Radwegenetz das industriekulturelle Erbe des Ruhrgebiets.

ART CITIES KULTURPAKET

  • 2 Übernachtungen im Hotel Lennhof in Dortmund
  • Stadtrundfahrt „Dortmund gestern und heute“ mit Besuch der Zeche Zollern II
  • Eintritt Museum Ostwall
  • Eintritt und Führung Maximilianpark Hamm inkl. Schmetterlingshaus
  • Eintritt und Führung durch das Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna
  • Vermittlung von Zusatzleistungen und Prospektmaterial

Preis pro Person:
ab € 165,- im Doppelzimmer
ab € 74,- Einzelzimmerzuschlag
Gruppen ab 20 Personen
Freiplatz für die 21. Person im Doppelzimmer

ART CITIES PLUS

Mittagessen im Restaurant View im Dortmunder U

Kombinationstipps

  • Führung durch die Kokerei Hansa in Dortmund
  • Besuch des Deutschen Bergbau-Museums in Bochum
  • Geführter Spaziergang durch den Stadtpark Bochum
  • Atelierbesuch in der Künstlerzeche „Unser Fritz“ in Herne
  • Besuch von Wasserschloss und Schlosspark Herten, dem schönsten Schloss im Ruhrgebiet
  • Führung durch die Jahrhunderthalle Bochum und den Westpark
  • Führung durch die Reinoldikirche in Dortmund
  • Besuch mit Verkostung der August Krämer Kornbrennerei, Likörfabrik und Schokolaterie