Tour 10: Gärten für die Seele und Kunst für alle (Ruhrgebiet)
3-Tages-Reise

Unser Reisevorschlag KulturpaketKombitipps

t9_01_grugapark_kl120GRUGAPARK, ESSEN
Auf einem Rundgang durch den Park durchwandert der Besucher etwa den Dahliengarten mit Blick über das Waldtal und den Botanischen Garten. Gärten für Rosen, Stauden und Exoten, ein Seerosenteich, ein Bauerngarten, ein Kräutergarten, ein Garten für die Sinne, ein Rhododendrontal und ein Garten mit Kletter- und Schlingpflanzen schließen sich an.


t9_02_hohenhof_kl120HOHENHOF, HAGEN
1913 beauftragte Karl Ernst Osthaus den Gartenarchitekten Leberecht Migge mit einem Konzept für den Garten zur Villa Hohenhof, die nach Plänen des belgischen Architekten Henry van de Velde entstanden war. Nach einer wechselvollen Geschichte wurden 2003 im Zusammenhang mit Arbeiten an den Gebäuden auch der Garten wiederhergestellt.


Höhengarten Hohenlimburg, HagenHÖHENGARTEN HOHENLIMBURG, HAGEN
Zur Festungsanlage des frühen Mittelalters existierte nachweislich seit 1730 ein Höhengarten mit geometrischer Aufteilung, der nach holländischem Vorbild als terrassiertes Parterre angelegt war. Der Höhengarten wurde 2006 nach historischen Aufzeichnungen und unter Verwendung zeitgenössischer Pflanzen restauriert.


Unser Reisevorschlag

1. TAG
  • Anreise nach Essen und Hotelbezug
  • Stadtrundfahrt „Kruppsiedlungen: Vom Arbeiterhaus zur Gartenstadt“. Besuch von Wohnsiedlungsprojekten zwischen 1890 und 1950, u.a. eines Musterhauses auf der Margarethenhöhe
  • Optional Besuch der Villa Hügel
  • Auf Wunsch gehobenes Abendessen im Bonner Hof in Essen-Kettwig oder Jagdhaus Schellenberg
  • Übernachtung in Essen
2. TAG
  • Nach dem Frühstück Fahrt zum Weltkulturerbe Zeche Zollverein
  • Führung über das Gelände auf dem Denkmalpfad und Besuch des Ruhr Museums
  • Auf Wunsch Mittagessen im Casino Zollverein, Schacht XII oder eine gute Currywurst am Stand
  • Nachmittags geführter Rundgang durch den Grugapark zu Themen wie zum Beispiel „Die Schönheiten des Parks für Gartenliebhaber“ oder „Mit der Lupe durch den Park“
  • Danach Kaffee und Kuchen und Zeit für individuelle Entdeckungen
  • Am Abend Besuch einer Veranstaltung in der Philharmonie Essen oder im Aalto Theater
  • Übernachtung in Essen
3. TAG
  • Nach dem Frühstück Besuch des Museum Folkwang (Sammlung und Sonderausstellung)
  • Individuelle Mittagspause im Museumscafé
  • Weiterfahrt nach Hagen
  • Besuch des Osthaus-Museums in Hagen. Führung durch die Jugendstilsammlung und Erläuterungen zu der Entstehungsgeschichte des Hauses
  • Möglichkeit einer Kaffeepause im Restaurant Novys beim Museum
  • Weiterfahrt zum Hohenhof, dem ehemaligen Wohnhaus und Hausgarten von Karl Ernst Osthaus, erbaut von Henry van de Velde als Gesamtkunstwerk
  • Besichtigung des Wohnhauses, der kleinen besonderen Gartenanlage und der Bausiedlung „Am Stirnband“
  • Danach Rückreise

WEITERE INTERESSANTE THEMEN AUF IHRER REISE

DIE FOLKWANG-IDEE „KUNST FÜR ALLE”
Der Kunstmäzen und Museumsgründer Karl Ernst Osthaus aus Hagen strebte danach, Kunst und Leben miteinander zu versöhnen und die menschlichen Lebensbedingungen zu verbessern. Er trug dazu bei, dass die Zeit des „Aufbruchs in die Moderne” in der Architektur zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu einer wegweisenden in der Architekturgeschichte wurde. Er suchte zusammen mit den innovativsten Architekten seiner Zeit wie z.B. Walter Gropius, Peter Behrens oder Henry van de Velde nach Lösungen auf architektonischem und städtebaulichem Terrain. 1902 wurde das Folkwang Museum (heute Osthaus-Museum) mit international bedeutenden Werken in Hagen eröffnet. Heute kann man Teile der ursprünglichen Sammlung im neuen Museum Folkwang in Essen besichtigen.

ART CITIES KULTURPAKET

  • 2 Übernachtungen im Mintrops Hotel Margarethenhöhe
  • Stadtrundfahrt „Kruppsiedlungen“ Essen
  • Besichtigung einer Musterwohnung auf der Margarethenhöhe
  • Führung Denkmalpfad Zeche Zollverein Essen
  • Eintritt und Führung Ruhr Museum
  • Eintritt und Führung Grugapark Essen mit Kaffee und Kuchen
  • Eintritt und Führung Museum Folkwang Essen
  • Eintritt und Führung Osthaus-Museum, Hagen
  • Eintritt und Führung Villa Hohenhof Hagen (nur am Wochenende)
  • Eintritt und Führung Museum Folkwang
  • Vermittlung von Zusatzleistungen und Prospektmaterial
  • Freiplatz für die 21. Person im Doppelzimmer

Preis pro Person:
ab € 240,- im Doppelzimmer
ab € 92,- Einzelzimmerzuschlag
Gruppen ab 20 Personen

ART CITIES PLUS

Mittagessen im Casino Zollverein

  • Abendveranstaltung im Stratmanns Theater Essen
  • red dot design museum Deutschland auf Zollverein
  • Restaurant Lukas Alter Bahnhof, Essen Kupferdreh
  • Jagdhaus Schellenberg mit Blick über den Baldeney See, Essen
  • Besuch Schloss Hohenlimburg, Höhengarten und Schlossmuseum, Hagen
  • Besuch der Destillerie und Brennerei Heinrich Habbel, Hagen
  • Museum Emil Schumacher, Hagen
  • LWL-Freilichtmuseum für Handwerk und Technik, Hagen